Kopfzeile

Inhalt

  • Mobilität

    Mobilität

    Total werden in Chur für die Mobilität rund 350 GWh/a verbraucht. Knapp die Hälfte des täglich zurückgelegten Weges wird aufgrund von Freizeitzwecken ausgeführt, 17 Prozent für den Arbeits- beziehungsweise den Schulweg. Vor allem die Zu- und Wegpendler sind mit motorisierten Fahrzeugen unterwegs. Neben der Verlagerung des motorisierten Individualverkehrs auf Langsamverkehr (LV) und öffentlichen Verkehr (öV) im Rahmen des Agglomerationsprogrammes kann die technische Entwicklung hin zu effizienteren Fahrzeugen einen grossen Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs und CO2-Ausstosses leisten. Zusätzliche Massnahmen sind die Effizienzmassnahmen (z. B. Einsatz von Hybridfahrzeugen) im Fahrzeugpark der Stadtbus Chur AG.

    Mit dem Agglomerationsprogramm und einem Mobilitätsmanagement für Unternehmen will Chur den Anteil des öffentlichen Verkehrs und Langsamverkehrs bei den Zu- und Wegpendlern von heute 43% auf 53% steigern. 

    Zugehörige Objekte