Kopfzeile

Inhalt

  • Wissenswertes zum Bundstag

    Chur, Davos und Ilanz sind die Orte, an denen traditionell Bundstage abgehalten wurden. 2024 kommen weitere Orte hinzu. Schon jetzt ist klar: Lebhafte Debatten und Feste gibt es in allen Regionen Graubündens. Der Bundstag in Chur wird am 7. September 2024 gefeiert. Geboten wird ein vielfältiges Programm. Zudem stehen die Türen vieler historischer Zeitzeugen an diesem Tag offen. Ein Besuch lohnt sich.

    Bundstage

    Politische Versammlungen haben in Graubünden eine uralte Tradition. Im Freistaat der Drei Bünde waren die Bundstage die wichtigsten Versammlungen ­– und bildeten die höchste politische Instanz. Im Jubiläumsjahr 2024 lebt diese Tradition neu auf: An mehreren Orten werden Bundstage abgehalten – mit engagierten Diskussionen und fröhlicher Feststimmung.

    Weitere Informationen zum Jubiläum, den Veranstaltungen sowie der Projekte des Kantons zu den Feierlichkeiten "500 Jahre Freistaat drei Bünde" finden Sie auf der Website 500 Jahre Freistaat 

    Bundsfeier der Stadt Chur

    Die Stadt Chur feiert das 500-jährige Jubiläum des Kantons Graubünden im Rahmen des Bundstages am 7. September 2024. Das breit gefächerte Programm bietet Attraktionen in der gesamten Altstadt. Eine wunderbare Kulisse für diese geschichtsträchtige Feier. Auch das Programm greift viele historische aber auch zeitgenössische Elemente auf.

    Flyer mit dem ganzen Tagesprogramm

    Von der Grossbühne bis zum Gaukler
    Im Zentrum des Bundstages in Chur steht der Arcasplatz. Auf dessen Bühne wird von 10.00 bis 22.00 Uhr ein vielfältiges kulturelles Programm geboten. Von der lokalen Alphornformation über das Canziano-Konzert, dem Auftritt von Tanzerina und der Jugendmusik bis zu den abendlichen Konzerten von Invivas und dem Hauptact der Band Koenix, welche mittelalterliche Klänge mit moderner Musik zu einer energiegeladenen Show vereinen. Für mittelalterliches Ambiente sorgen Schwertkämpfe, Krugstossen für alle sowie ein entsprechendes Verpflegungsangebot auf offenem Feuer. Für Unterhaltung in der ganzen Altstadt sorgen zudem Musizierende, Gaukler, Feuerspucker und Zauberer, welche auf dem Post-, dem Korn- und dem Martinsplatz sowie an der Poststrasse anzutreffen sind.

    Besichtigungen und Führungen
    Die ganze Churer Altstadt bietet am Bundstag eine breite Palette an erlebbarer Geschichte. Das Rathaus mit der Ratsstube und dem Gemeinderatssaal sowie einer Bilderausstellung kann ganztags im Rahmen spannender Führungen besichtigt werden. Gleiches gilt für die Kathedrale und das Domschatz-Museum, das Antistitium sowie die geführte Besichtigung mit einmaligem Ausblick vom Martinsturm. Die Martinskirche steht als Zeitzeuge ebenfalls ganztags zur Besichtigung offen und bietet noch einen besonderen Leckerbissen obendrauf: Gleich zwei Mal wird nachmittags "Die Stadtversammlung" – eine Inszenierung von Felix Benesch – aufgeführt. Einmalig am Bundstag ist auch die Stadtführung "500 Jahre Chur" von Chur Tourismus. Diese startet auf dem Arcas, dauert rund eine halbe Stunde und gibt Einblicke in die Gründungszeit des Kantons sowie deren noch existierende Spuren in der Stadt Chur.

    Für die ganze Familie
    Um Familien und vor allem Kindern die Geschichte etwas näherzubringen, bietet der Bundstag in der Markthalle beim Rathaus Spannendes zum Mitmachen. Dort kann beispielweise ein originaler Churer Bluzger selber geprägt und dann in der selbstgebastelten "Geldkatze" – wie das mittelalterliche Portemonnaie hiess – nach Hause genommen werden. Für Spass sorgen auch Gesichtsschminken, ein Orakel und Kartenlegen sowie das Bogenschiessen. Wenn dann die ganze Familie noch auf die mittelalterliche Spurensuche geht und die spannenden Punkte auf der Suche gefunden hat, kommt ein tolles Holzschwert mit auf die Heimreise.

    Reges Markttreiben
    Der 7. September bietet – passend zum Mittelalter – alles was das Marktherz begehrt. An diesem Tag bietet die Stadt ein reges Markttreiben. Der Wochenmarkt in der ganzen Altstadt, der Handwerkermarkt an der Poststrasse und der Gänggalimarkt, welcher aufgrund des Bundstages, für einmal auf dem Martinsplatz durchgeführt wird.

    Die Attraktionen stehen den Besuchenden des Churer Bundstages von 10.00 bis 17.00 Uhr offen. Auf dem Arcasplatz wird bis 22.00 Uhr Unterhaltung geboten. Interessant für Besuchende aus Graubünden ist zudem das Sonderbillett der Bundstage "Einfach für Retour". Gelöst wird dabei ein Einfach-Billett für die Anreise, welches in der Tourist Info oder am Verpflegungsstand auf dem Arcas abgestempelt werden kann und so auch für die Rückfahrt gültig ist. Das Angebot gilt ab allen Haltestellen in Graubünden.

    Mit den ÖV zum Bundstag

    Um Ihren Besuch noch angenehmer zu gestalten, bieten wir Ihnen das attraktive Angebot «ÖV retour» an. Damit zahlen Sie nur den Hinweg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, während die Rückfahrt für kostenlos ist. Um von diesem Angebot zu profitieren, lösen Sie ein Ticket nur für die Hinfahrt. Dieses können Sie dann an folgenden zwei Stellen abstempeln bzw. für digitale Fahrkarten ein Voucher abholen:

    10.00 – 18.00 Uhr          Schalter Chur Tourismus
    10.00 – 22.00 Uhr          Arcas Platz (Bar)

    Zugehörige Objekte