Kopfzeile

Inhalt

  • Pilzkontrolle

    Die amtliche Pilzkontroll- und -Beratungsstelle befindet sich im Schulungs-raum der Stadtpolizei Chur (neben der Zunftstube), Kornplatz 10, 7000 Chur.

    Öffnungszeiten:
    11. August – 31. Oktober 2021, jeweils am Mittwoch und Sonntag, 16.00 – 17.00 Uhr. Während der Schonzeit vom 1. – 10. jeden Monats findet keine Pilzkontrolle statt.

    Die Pilze sind sortiert und nach Arten getrennt der Kontrolle vorzuweisen. In Plastiksäcken vorgelegte Pilze werden durch die Kontrollstelle der Vernichtung zugeführt. Es wird keine Kontrollgebühr erhoben.

    Das Sammeln von Pilzen ist vom ersten bis und mit dem zehnten Tag jedes Monats verboten. An den übrigen Tage ist das Sammeln von zwei Kilo Pilzen pro Person erlaubt.

    Tipps zum Pilzesammeln

    • Zum Sammeln einen Korb verwenden, Plastiksäcke sind ungeeignet
    • Nur bekannte Pilze sammeln
    • Keine durchnässten Pilze sammeln
    • Beim Pflücken Pilze sorgfältig ausdrehen
    • Stiel nie abschneiden, sonst gehen wichtige Erkennungsmerkmale verloren
    • Gesammelte Pilze bereits im Wald säubern

    Sorge tragen zur Natur

    • Nur so viele Pilze pflücken, wie verwertet werden können
    • Unbekannte Pilze stehen lassen oder höchstens ein bis zwei Exemplare zur Bestimmung auf die Pilzkontrollstelle bringen
    • Unbekannte oder giftige Pilze nicht zertreten

     

    Zugehörige Objekte