Kopfzeile

Inhalt

  • Wettbewerb "Städtebauliche Entwicklung Gebiet Kleinbruggen"

    8. Oktober 2010
    Im Gebiet Kleinbruggen liegt eine der letzten grossen und noch unüberbauten Landreserven innerhalb der Stadt Chur. Die Stiftung Priesterseminar St. Luzi als Grundbesitzerin hat in enger Zusammenarbeit mit den Planungsfachleuten der Stadt einen städtebaulichen Architekturwettbewerb durchgeführt. Bewerben konnten sich interdisziplinär zusammengesetzte Teams aus den Bereichen Architektur, Städtebau, Landschaftsplanung sowie weiteren beigezogenen Fachleuten.
    Gewonnen wurde der Wettbewerb vom Team ARGE Nahoko Hara, Zeno Vogel Architekten Geroldstrasse 11, 8005 Zürich Mitarbeit: Nahoko Hara, Zeno Vogel, Nicolas Ganz, Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau AG Hardstrasse 69, 8004 Zürich Mitarbeit: Lorenz Eugster, Susanne Büttner
    Das Siegerprojekt ‚ein wunderschöner Sonntag‘ schlägt ein neues Stadtquartier mit einer grossen Anzahl Wohnungen und Arbeitsplätzen vor, die im Laufe der nächsten Jahrzehnte nach und nach errichtet werden können. Die städtebauliche Idee reagiert auf intelligente und attraktive Weise auf die besonderen räumlichen und landschaftlichen Qualitäten des Ortes. Es verzahnt mit einer mäandrierenden Grossform die offene Landschaft mit dem Siedlungsraum und schafft sowohl attraktive Aussenräume als auch ein Siedlungsmuster mit hohem Wohnwert.
    _
    Bild SiegerprojektSiegerprojekt
    Name
    Jurybericht_Kleinbruggen.pdf Download 0 Jurybericht_Kleinbruggen.pdf