Kopfzeile

Inhalt

  • Weinbaumuseum «Torculum»

    Das Weinbaumuseum «Torculum» präsentiert eine faszinierende Ausstellung, die den Besuchenden die Arbeit und das Geschehen inner- und ausserhalb des Torkels vermittelt. Das Weinbaumuseum ist gleichzeitig ein Ort, der sich hervorragend für gesellschaftliche Anlässe eignet.

    Die Stadt Chur erwarb den Torkel im Jahr 1971. 1987 wurde das Weinbaumuseum mit eigenen Ausstellungsgütern erstmals eröffnet. Die 2000-jährige Rebbaukultur Churs ist seither in dem Museum zu besichtigen.

    Im Dezember 2019 wurde das «Torculum» nach sanfter Renovation und neu konzipierter Ausstellung neueröffnet. Hauptattraktion ist nach wie vor die mächtige Baumpresse.

    Neueste Erkenntnisse brachten die dendrochronologischen Untersuchungen. Sie zeigen überraschende Erkenntnisse: das Gebäude und weitere Teile der Presse sind älter, als bisher angenommen. Der Neubruchtorkel wurde im Jahr 1582 als Neubau mitten in die Weingärten gestellt, es sind heute noch Teile der ersten Presse des 16. Jahrhunderts vorhanden. Der Torkelbaum wurde ersetzt, er ist aus einer im Jahr 1609 gefällten, fast 15 Meter langen Fichte gefertigt.

    Durch die neue Ausstellung werden Führungen rund um Thema Weinbau angeboten.

     

    Eventlokal im Museum

    Das «Torculum» verfügt über Einrichtungen und Lokalitäten, die das Museum als Eventlokal nutzen lassen und geeignet sind für Anlässe aller Coureur. Es kann für bis zu 80 Personen bestuhlt werden und verfügt über Platz für bis zu 140 Personen für Apéros.

    Infos zum «Torculum» und Anmeldung

    Weinbaumuseum «Torculum»
    Neubruchstrasse 31
    7000 Chur


    Weinbaumuseum «Torculum»

    Öffnungszeiten

    auf Anfrage (siehe Link zu «Infos»)