Kopfzeile

Inhalt

  • Kleinkraftwerk Sand

    Das Kleinkraftwerk Sand bietet Gelegenheit, die Stromproduktion einst und heute zu vergleichen.
    Anfangs des 20. Jahrhunderts existierten entlang den Mühlbächen fast 30 Wasserwerke. Gewerblich genutzt wird heute einzig noch die Anlage Rheinmühle. Das restaurierte Kleinkraftwerk Sand bietet eine gute Gelegenheit, die Stromproduktion einst und heute zu vergleichen. Von der Verbindungstreppe zwischen Kanti Plessur und Kanti Halde aus, kann das Kraftwerk heute durch eine Panoramascheibe betrachtet werden. Am Abend ist das Wasserrad auf Knopfdruck beleuchtet (natürlich durch den selbstproduzierten Strom).
    Sowohl Technikfreaks als auch Romantiker können sich der Faszination dieses 130 jährigen Wasserrades nicht entziehen.

    Geführte Besichtigungen: Thomas Hitz: tom(at)v98.org oder heimatchur(at)gmail.com
    Kleinkraftwerk Sand
    7000 Chur

    Das Kleinkraftwerk Sand

    Öffnungszeiten

    auf Anfrage