Kopfzeile

Inhalt

  • Fördergefäss "Kulturelle Teilhabe"

    Bereits heute werden bei der Kulturfachstelle immer wieder Gesuche für Projekte eingereicht, die die Förderung kultureller Teilhabe zum Ziel haben. So erfreuen sich beispielsweise die Produktionen des Churer Ensembles "Global Players" mit Menschen aus aller Welt grosser Beliebtheit und Reichweite. Bei diesem (Laien-)Theaterkollektiv ist die Gruppenzusammensetzung absolut heterogen: Die Teilnehmenden waren bisher zwischen 17 und 64 Jahren alt, sie entstammten den unterschiedlichsten Kulturen, waren Akademiker, Asylsuchende oder Friseure. Die Förderung solcher Projekte aus der klassischen Kulturförderung ist schwierig, da die Projekte in Bezug auf die erarbeiteten Produktionen weniger einen explizit künstlerischen (resp. professionellen) als vielmehr einen sozialen Anspruch verfolgen.

    Das Ziel der Massnahme ist einerseits, die Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen dazu animieren, entsprechende Projekte auszuarbeiten und anzubieten, andererseits und darüber hinaus, die verschiedensten Bevölkerungsgruppen als Teilnehmer oder Konsumenten von ebendiesen Kulturprojekten zu gewinnen.

    Den Schülerinnen und Schülern der Stadt Chur soll im Rahmen der Kulturvermittlung vermehrt ermöglicht werden, sich aktiv mit dem Kulturschaffen auseinanderzusetzen.

    Das Fördergefäss wurde eingerichtet. Weitere Umsetzungen aus dieser Massnahmen folgen.

     

    Bild: diversityroadmap.org / helvetiarockt.ch

    Zugehörige Objekte