Kopfzeile

Inhalt

  • Interdisziplinäres Kulturraumnetzwerk

    Ausgangslage

    In Ergänzung zu den gesetzlichen Grundlagen verabschiedete der Stadtrat Ende 2017 die Kulturstrategie 2020 – 2025. Aufbauend auf der Kulturstrategie identifizierte die Stadt 12 konkrete Massnahmen, die in den nächsten fünf Jahren umgesetzt werden. Eine davon ist die Erarbeitung und Umsetzung einer Kulturraumstrategie (Zielbild Kulturräume) sowie der Aufbau eines Kulturraumnetzwerks mit zentraler Leitung durch eine Dachorganisation, z.B. in Form eines Vereins.

    Das Dokument "Zielbild Kulturräume" wurde am 24. Juni 2021 vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen und dem Stadtrat wurde der Auftrag erteilt, die Arbeiten zur Umsetzung voranzutreiben sowie die erforderlichen Mittel in die Budgetprozesse 2022 und Folgejahre aufzunehmen. Das "Zielbild Kulturräume" zeigt auf, welche Defizite im Angebot an Kulturräumen in der Stadt Chur bestehen und wie diese auf strategischer Ebene behoben werden sollen. In seiner Konzeption weist das Zielbild über sich hinaus, indem es, parallel zur Ausweitung des Kulturraumangebots in der Innenstadt, weitere Massnahmen aus der Kulturstrategie aufgreift und miteinander verknüpft. Dies, indem es die Errichtung eines dezentralen Kulturzentrums vorschlägt und für die Vermietung der Proberäume ein geeignetes Online-Tool miteinbezieht.

    Projektziel

    Das geplante Kulturraumnetzwerk für Produktionsräume soll in Kollaboration mit den Churer Kulturakteur/-innen zentral bewirtschaftet und geführt werden. Es umfasst grundsätzlich alle bestehenden frei mietbaren Kulturräume in Chur. Die bestehenden, aber auch neue Räume, sollen zentral bewirtschaftet und somit möglichst gut ausgelastet werden.

    Dabei verfolgen wir insbesondere folgende Ziele:

    • Betriebskonzept für die Trägerschaft und die Leitung (Geschäftsstelle) des Kulturbüros / Kulturraumnetzwerks ausarbeiten,
    • Dachorganisation gründen, z.B. in Form eines Vereins,
    • Leistungsvereinbarung mit der Trägerschaft / Geschäftsstelle erarbeiten,
    • Raumlösungen entwickeln und Kulturbüro aufgleisen,
    • Kommunikationsstrategien entwickeln,
    • Vermittlung und Vermietung bestehender und neuer mietbaren Proberäumen durch das Kulturraumnetzwerk lancieren,
    • Online-Buchungssystem für mietbare Räumlichkeiten prüfen,
    • Modernisierter Eventkalender mit Kulturportal veröffentlichen.

    Die Umsetzung erfolgte stufenweise. 

    Der erste Workshop hat am 2. November 2021 stattgefunden: 

    Workshop Kulturraumnetzwerk Chur

    Datum: Dienstag, 2. November 2021
    Zeit: 13.30 bis 17 Uhr
    Ort: Weinbaumuseum "Torculum", Neubruchstrasse 31, 7000 Chur

    Der zweite Workshop hat am 21. März 2022 stattgefunden: 

    2. Workshop Kulturraumnetzwerk Chur

    Datum: Montag, 21. März 2022
    Zeit: 14 bis 19 Uhr
    Ort: Bar Theater Chur, Eingang Theaterplatz, 7000 Chur

    Am Dienstag, 17. Mai 2022 wurde der Verein Kulturraumnetzwerk Chur gegründet.

    Am Donnerstag, 19. Mai 2022 genehmigte der Churer Gemeinderat die Botschaft zum Kulturraumnetzwerk Chur mit 17:4 Stimmen.

    Am Sonntag, 25. September 2022 sagte das Churer Stimmvolk ja (55.55 %) zu einem wiederkehrenden städtischen Beitrag an den Verein Kulturraumnetzwerk Chur in der Höhe von Fr. 521'000.--. Damit soll der Mangel an Proberäumen über eine zentrale Vermittlung von Räumen durch den Verein entschärft werden.

    Im September und Oktober 2022 wurde das Teilprojekt "Jugend- & Nachwuchsbands" umgesetzt:

    Im Rahmen der öffentlichen Diskussion des Zielbilds "Kulturräume" wurde von verschiedenen Seiten darauf hingewiesen, dass ein speziell grosses Manko an Auftrittsmöglichkeiten insbesondere für junge Bands besteht. Einige entsprechende Lokalitäten bestehen zwar, doch ist es für junge Bands kaum möglich, sich dort für ein Konzert einzumieten – sei es aufgrund der hohen Veranstaltungskosten oder des kuratierten Programms. Deshalb hat der Stadtrat mit dem Pilotprojekt "Newcomer Stages & Live Support" ein neues Fördergefäss für diese jungen Kulturschaffenden eingerichtet, damit jährlich eine angemessene Kapazität an entsprechenden Bühnenflächen bei den Veranstaltern auf dem Platz Chur "eingekauft" werden kann. Die Ausschreibung richtet sich an Musiker*innen und Bands mit einem Altersdurchschnitt von maximal 25 Jahren, die in Chur wohnhaft sind oder einen engen Bezug zur Stadt vorweisen können. Anmeldung und weitere Infos: www.chur-kultur.ch/GV22gg

    Zugehörige Objekte

    Name Download