Kopfzeile

Inhalt

  • Gesuchseingabe

    Rahmenbedingungen
    Schwergewichtig bezieht sich die Kulturförderung der Stadt Chur auf professionelles, einheimisches Kulturschaffen. In der Regel werden Defizitgarantien gewährt, ausnahmsweise auch Beiträge. Mit Leistungsvereinbarungen unterstützt die Stadt Chur Vereine oder Organisationen, welche in Chur während mindestens drei Jahren regelmässig Veranstaltungen organisiert haben oder kulturell tätig sind. Subventioniert werden kulturelle Aktivitäten insbesondere in den Bereichen Musik, Theater (Eingabetermin jeweils 15. Januar), Tanz, Visuelle Kunst (Bildende Kunst, Film, Video, Fotografie) und Literatur.
    Flexible Förderung wird mit einer projektbezogenen Unterstützung erreicht. Ausschlaggebend dafür sind neben den formalen Kriterien wie Projektbeschrieb, Budget und Finanzierungsplan auch die Qualitätskriterien(Professionalität, Innovation, Relevanz, Resonanz) sowie die finanzielle Mitbeteiligung durch andere öffentliche oder private Stellen. Ausserdem muss ein langer Bezug zur Stadt Chur klar ersichtlich sein.

    Professionelles Theaterschaffen
    Das freie professionelle Theaterschaffen in Chur hat eine wichtige Bedeutung für das städtische Kulturleben. Es wird durch die Stadt Chur mit Produktionsbeiträgen gefördert. Eingabetermin ist jeweils der 15. Januar.
    Die inhaltlichen Richtlinien zur Förderung von professionellen Theaterproduktionen bilden die Grundlage für das professionelle Theaterschaffen in Chur


    Gesuchsbearbeitung
    Gesuche mit Anfragen um Beiträge bis Fr. 4'000.– werden von der Kulturfachstelle geprüft. Der Entscheid über Beiträge bis Fr. 8'000.– obliegen dem/der zuständigen Vorsteher/in des Departementes. Gesuche mit Anfragen um Beiträge über Fr. 8'000.– werden der Kulturkommission zur Beurteilung vorgelegt und mit einer Empfehlung an den Stadtrat zum definitiven Entscheid weitergeleitet.

    Gesuche mit Anfragen um Beiträge bis Fr. 8'000.– werden in der Regel innerhalb von drei Wochen bearbeitet, Gesuche mit Anfragen um Beiträge über Fr. 8'000.– innerhalb drei Wochen nach der Sitzung der Kulturkommission.

    Kulturkommission
    Die Kulturkommission ist ein vom Gemeinderat gewähltes Gremium, dem sieben Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft und Kultur angehören. Die Mitglieder werden für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt. Die Kulturkommission berät den Stadtrat in allen Fragen der Kulturförderung und beurteilt Gesuche um Gewährung einmaliger oder wiederkehrender Beiträge. Dazu stellt sie Antrag an den Stadtrat. Die Kulturkommission unterbreitet dem Stadtrat Vorschläge zur Verleihung eines Kulturpreises (mindestens alle drei Jahre) und zur Vergabe von jährlichen Anerkennungs- und Förderpreise

    Mitglieder der Kulturkommission

    Subsidiarität
    In Ergänzung zur öffentlichen Kulturförderung wird die Unterstützung von privaten Kulturförderungsstellen oder Sponsoren vorausgesetzt. Ein Auflistung der Stiftungen finden sie unter http://www.kulturfoerderung.ch, dem kantonalen Sitftungsverzeichnis (PDF Stipendien) oder dem eidgenössischen Stiftungsverzeichnis.

    Gesucheingabe
    Vollständige Gesuche sind unter Berücksichtigung der Formalen Kriterien zur Gesuchseingabe an folgende Adresse zu richten:

    Kulturfachstelle der Stadt Chur
    Klostergasse 11
    Postfach 810
    7001 Chur

    oder per E-Mail an helena.mettler@chur.ch

    Formale Kriterien zur Gesuchseingabe (Kulturförderung)

    Geförderte kulturelle Projekte Die Stadt Chur fördert Kunst- und Kulturprojekte professioneller Kulturschaffender durch Projektbeiträge, Defizitgarantien, Werkbeiträge, Atelierstipendien und Dienstle…

    Geförderte kulturelle Projekte
    Die Stadt Chur fördert Kunst- und Kulturprojekte professioneller Kulturschaffender durch Projektbeiträge, Defizitgarantien, Werkbeiträge, Atelierstipendien und Dienstleistungen in den Bereichen Theater, Film, Musik, Tanz, Literatur und der bildenden Kunst. Das Projekt muss in einem direkten Bezug zur Stadt Chur stehen. Unterstützt werden Projekt von in Chur wohnhaften oder von Chur stammenden Kulturschaffenden sowie Gastspiele in Chur von auswärtigen Kulturschaffenden.

    Mit Leistungsvereinbarungen unterstützt die Stadt Chur Vereine oder Organisationen, welche in Chur während mindestens drei Jahren regelmässig Veranstaltungen organisiert haben oder kulturell tätig sind.

    Für die Unterstützung von Chorkonzerten in Chur kann pro Jahr ein Gesuch eingereicht werden. Laienchöre werden nicht unterstützt. Allerdings können Beiträge an die professionellen Kosten wie Orchester oder Solist/-innen eines Konzertes beantragt werden, sofern die künstlerische Leitung bei professionellen Kulturschaffenden liegt.

    Termine für Gesuchseingabe

    • Bei Projekten bis Fr. 4'000.00 muss das Gesuch bis spätestens fünf Wochen vor der Realisierung eingereicht werden.
    • Bei Projekten bis Fr. 8'000.00 gilt eine Eingabefrist von minimal zwei Monaten vor der Realisierung des Projektes.
    • Bei Gesuchen, welche längerfristig geplant werden und bei welchen die von der Stadt gewünschte Unterstützung Fr. 8'000.00 übersteigt, empfiehlt die Kulturfachstelle, das Gesuch für ein Projekt des darauf folgenden Jahres jeweils vor Juni des laufenden Jahres, aber mindestens 6 Monate vor der Realisierung einzureichen, damit es im Budgetvoranschlag berücksichtigt werden kann.
    • Eine spezielle Eingabefrist gilt für Theaterproduktionsgesuche (15. Januar). Diese Gesuche werden an einer speziellen Sitzung behandelt. Die inhaltlichen Richtlinien zur Förderung von professionellen Theaterproduktionen bilden die Grundlage für das professionelle Theaterschaffen in Chur.


    Was muss in einem Gesuch enthalten sein?

     

    • Name der Gesuchstellenden mit Adresse, Telefonnummer und E-Mail
    • Projektbeschrieb (detaillierte und dokumentierte Beschreibung des Projektes, inhaltliche und formale Absicht, Zeitplan)
    • Ort und Datum der Durchführung des Projektes
    • Kurzbiographien und Angaben zu den am Projekt beteiligten Personen (inkl. Angaben des Wohnortes)
    • Aufzeigen des Churer Bezugs
    • Detailliertes Budget mit Angaben aller geplanten Ausgaben des Projektes
    • Detaillierter Finanzierungsplan (inkl. Angabe über finanzielle Beteiligungen von öffentlichen oder privaten Institutionen sowie Eigenleistungen)
    • Konzept über geplante Werbung/Öffentlichkeitsarbeit
    • kurze Dokumentation früherer Produktionen
    • Pressespiegel
    • Tonträger


    Beurteilungskriterien

     

     

    • Professionalität (Ausbildung, Erfahrung, künstlerische Anerkennung)
    • Bezug zur Stadt Chur
    • Originalität des Projektes
    • Kosten- und Eigenfinanzierungssituation
    • Resonanz (Publikum, Fachkreise)
    • Relevanz


    Nicht unterstützt werden?

     

     

    • Projekte ohne Bezug zur Stadt Chur
    • Benefiz- und Gratisveranstaltungen
    • Laienproduktionen
    • Ausstellungen und Ausstellungskataloge (die Stadt Chur stellt für Ausstellungen professionellen Kulturschaffenden die Stadtgalerie unentgeltlich zur Verfügung)
    • Transport- und Reisekosten (Bsp. Tourneen)
    • Abschlussarbeiten und Arbeiten im Rahmen der Ausbildung
    • Veranstaltungen mit hohem Eigenwirtschaftlichkeitsgrad (Musical, Kabarett)
    • Kulturelle Rahmenprogramme (die Veranstaltung muss Hauptzweck des Pro-jektes sein).
    • Beiträge an den Lebensunterhalt von Kulturschaffenden
    • Auswärtige Veranstaltungen
    • Bereits laufende Projekte
    • Neuauflage von Publikationen
    • Beiträge an Aufführungen, welche im Rahmen des Programms von bereits subventionierten Theatern stattfinden.


    Das perfekte Gesuch
    Gemeinsam mit dem Bundesamt für Kultur und dem Migros-Kulturprozent hat SwissFoundations 2009 eine Anleitung zur Erstellung von Fördergesuchen entwickelt. Das „perfekte Gesuch“ finden sie hier.

     

    Weitere Hinweise
    In Chur stattfindende Veranstaltungen sind unter www.chur.ch (Veranstaltungskalender) einzutragen. Auch muss die Unterstützung der Stadt Chur in den Werbemitteln erwähnt werden. Das Logo finden Sie auf www.chur.ch in der Mediengalerie

    Gesuche müssen mit allen erforderlichen Unterlagen an die Kulturfachstelle der Stadt Chur eingereicht werden. Ist die Eingabe unvollständig, werden die erforderlichen Unterlagen nachgefordert. Erhält die Kulturfachstelle die zusätzlichen Dokumente nicht innerhalb der Frist, wird das Gesuch nicht behandelt. Mit der Eingabe an die Kulturfachstelle der Stadt Chur ist ein gleiches Gesuch beim Amt für Kultur, Kulturförderung Graubünden, Loëstrasse 26, 7001 Chur einzureichen. Die finanzielle Unterstützung der Stadt Chur wird nur gewährt, wenn das Projekt gemäss Angaben des Gesuches durchgeführt wurde.