Kopfzeile

Inhalt

  • Kehrichtgrundgebühr Betriebe

    Auf den 1. Januar 2022 trat die vom Gemeinderat einstimmig verabschiedete Totalrevision des neuen Abfallbewirtschaftungsgesetzes in Kraft, um die kommunalen Regelungen mit der übergeordneten Gesetzgebung (wieder) in Einklang zu bringen. Die Finanzierung bei Siedlungsabfälle hat über verursachergerechte und kostendeckende Gebühren zu erfolgen. Der Aufwand für das Einsammeln und die Entsorgung von Abfällen aus öffentlichen Abfallbehältnissen und von weggeworfenen oder achtlos liegen gelassene Kleinmengen von Abfällen, sog. gelitterte Abfälle, wird neu über die Abfallrechnung und nicht mehr über Steuermittel gedeckt. Dieser Betrag belief sich im Durchschnitt der Jahre 2015 – 2020 auf rund Fr. 800'000.-- bis Fr. 850'000.-- pro Jahr. Weiter führt eine Anpassung auf Bundeseben dazu, dass Betriebe mit 250 und mehr Vollzeitstellen vom Entsorgungsmonopol befreit sind und damit keine Grundgebühr mehr zu entrichten haben. Im Rahmen der Totalrevision wurden sowohl die Grundgebühr für Betriebe als auch die Mengengebühr massvoll nach oben angepasst. Die Kehrichtgrundgebühr als Betrieb ist auch geschuldet, wenn die Geschäftstätigkeit am Wohnsitz stattfindet. Unternehmen mit schweizweit 250 Vollzeitstellen oder mehr sind selbst und auf eigene Kosten für die fach- und umweltgerechte Entsorgung ihrer Abfälle zuständig. Sie können die Stadt vertraglich und gegen angemessene Entschädigung mit dieser Aufgabe beauftragen.

    Die Kehrichtgrundgebühr für Betriebe wird auf Basis der Anzahl Vollzeitstellen erhoben. Stichtag für die Bemessung ist der 30. April des jeweiligen Kalenderjahres. Änderung der Anzahl Arbeitsplätze sind zu melden (E-Mail: kehrichtgrundgebühr@chur.ch oder Telefon 081 254 51 03).

    Gebührentarife:

    Pro Betrieb mit 1-2 Vollzeitstellen Fr. 50.–
    Pro Betrieb mit 3-5 Vollzeitstellen Fr. 180.–
    Pro Betrieb mit 6-10 Vollzeitstellen Fr. 250.–
    Pro Betrieb mit 11-25 Vollzeitstellen Fr. 500.–
    Pro Betrieb mit 26-50 Vollzeitstellen Fr. 1200.–
    Pro Betrieb mit 51-100 Vollzeitstellen Fr. 2200.–
    Pro Betrieb mit 101-150 Vollzeitstellen Fr. 3000.–
    Pro Betrieb mit 151-175 Vollzeitstellen Fr. 3500.–
    Pro Betrieb mit 176-225 Vollzeitstellen Fr. 4500.–
    Pro Betrieb mit 226-249 Vollzeitstellen Fr. 5000.–
    (zuzüglich 7.7% MwSt.) 

    Die Vollziehungsverordnung, der Gebührentarif wie auch eine Erläuterung zum Fragebogen können als pdf-Datei abgerufen werden (Downloads am Seitenende).

    Auskünfte:
    (Adresse)
    Einwohnerdienste
    Stadthaus, Masanserstrasse 2
    Postfach 64
    7002 Chur
    Informationsbeauftragter
    Tel: 081 254 41 58
    E-Mail: ewd@chur.ch

    (Gebühr / anrechenbare Arbeitsplätze)
    Stadt Chur Stadthaus
    Masanserstrasse 2
    Postfach 64
    7002 Chur
    Tel: 081 254 51 42
    E-Mail: kehrichtgrundgebuehr@chur.ch

    Ausführungsbestimmungen zum Gesetz über die Abfallbewirtschaftung (ABzABG)

    Gesetz über die Abfallbewirtschaftung (Abfallgesetz, ABG)

    Gebührentarif für die Abfallentsorgung

    Zugehörige Objekte