Kopfzeile

Inhalt

  • Pflegefinanzierung Stadt Chur

    Die folgenden Informationen richten sich an Alters- und Pflegeheime und Pflegewohngruppen sowie Spitex-Dienste und freiberuflich tätige Pflegefachpersonen im Kanton Graubünden (stationäre und ambulante Einrichtungen der Langzeitpflege), die Pflegeleistungen mit der Stadt Chur abrechnen.

    Ausserkantonale Pflegeheime und Pflegewohngruppen sowie Spitex-Dienste und freiberuflich tätige Pflegefachpersonen, die Pflegeleistungen für Personen mit Wohnsitz in Chur erbringen, reichen die Restkostenabrechnung für die Pflegefinanzierung (Gemeinde- und Kantonsanteil) für Churer Einwohnerinnen und Einwohner beim kantonalen Gesundheitsamt Graubünden ein. Beachten Sie dazu bitte die Erläuterungen, Vorgaben und Formulare auf der Webseite des kantonalen Gesundheitsamtes: www.gr.ch  

    Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen und Pflegewohngruppen und deren Angehörige sowie Kundinnen und Kunden von Spitex-Diensten und freiberuflich tätige Pflegefachpersonen richten sich bei Fragen zur Pflegefinanzierung bitte direkt an die zuständige Einrichtung.

    Pflegefinanzierung

    Die Stadt Chur übernimmt den Gemeindeanteil der Pflegefinanzierung (Restkostenfinanzierung) für stationäre und ambulante Pflegeleistungen und Leistungen der Akut- und Übergangspflege (AÜP) sowie für ambulante hauswirtschaftliche und betreuerische Leistungen und Leistungen des Mahlzeitendienstes gemäss den rechtlichen Grundlagen des Kantons Graubünden (KPG; BR 506.000; und VOzKPG; BR 506.060).

    Stationäre und ambulante Einrichtungen der Langzeitpflege finden wichtige Informationen zu den rechtlichen Grundlagen, zu den Tarifen, zur Kostengutsprache, zum Abrechnungsmodus mit dem Kanton usw. auf der Webseite des kantonalen Gesundheitsamtes: www.gr.ch

    Abrechnungsmodalität mit der Stadt Chur

    Die Abrechnung kann quartalsweise oder monatlich erfolgen.
    Ihre Rechnung senden Sie bis zum 10. des Folgemonats respektive bis zum 10. des Folgequartals per Post an: Fachstelle Alter und Gesundheit, Pflegefinanzierung, Klostergasse 11, Postfach 810, 7001 Chur.

    Die Abrechnung muss einen Einzahlungsschein bzw. Ihre Kontoverbindung (IBAN-Nr.) und folgende Angaben enthalten:

    • Angaben zur Institution (Name und Adresse),
    • Angaben zur Abrechnungs/Leistungsperiode (von – bis)
    • Personelle Angaben zu den Heimbewohnerinnen und bewohnern respektive den Spitex-Klientinnen und Spitex-Klienten (Name, Vorname und Geburtsdatum)

     

    • Alters und Pflegeheime: die Pflegebedarfsstufe und die Anzahl Pflegetage in der jeweiligen Pflegebedarfsstufe pro Heimbewohnerin/pro Heimbewohner (getrennt nach Langzeitpflege, AÜP, Tages und Nachtstruktur).
    • SpitexDienste und Pflegefachpersonen: die Anzahl Stunden pro verrechneter Leistungskategorie (KLVa, KLVb, KLVc, AÜP) pro SpitexKlientin/pro Spitex-Klient. Spitex-Dienste mit kommunalem Leistungsauftrag geben zusätzlich die Anzahl Stunden der verrechneten hauswirtschaftlichen und betreuerischen Leistungen sowie die Anzahl der verrechneten Mahlzeiten pro Klientin/pro Klient an.

     

    Erfassung der verrechneten Leistungskategorien

    Neu sind ab 2019 zur Erfassung der verrechneten Leistungskategorien im Rahmen der Pflegefinanzierung monatlich oder pro Quartal die verrechneten Pflegeleistungen für Churer Einwohnerinnen und Einwohner elektronisch auf den untenstehenden Formularen einzureichen. Diese Erfassung erfolgt analog der quartalsmässigen Erfassung der Leistungen durch den Kanton Graubünden.
    Die Formulare sind so aufgebaut, dass sie monatlich verwendet werden können.

    Formulare 2019:

    • Leistungen und Leistungsbeiträge Alters- und Pflegeheime
    • Leistungen und Leistungsbeiträge Spitex Dienste mit kommunalem Leistungsauftrag
    • Leistungen und Leistungsbeiträge Spitex Dienste ohne kommunalen Leistungsauftrag
    • Leistungen und Leistungsbeiträge zugelassene Pflegefachpersonen

     

    Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular jeweils - analog zu Ihrem Abrechnungszyklus - bis zum 10. des Folgemonats respektive bis zum 10. des Folgequartals elektronisch an: pflegefinanzierung@chur.ch

    Alters- und Pflegeheime, die monatlich abrechnen, aber nur jedes Quartal die Leistungsformulare ausfüllen wollen, informieren bitte die Fachstelle Alter und Gesundheit.

    Wenden Sie sich bei Fragen bitte an:

    Fachstelle Alter und Gesundheit
    Pflegefinanzierung
    Frau Martina Gredig
    Klostergasse 11
    Postfach 810
    7001 Chur

    Tel. 081 254 46 25

    Informationen

    Datum
    15. Januar 2019

    Dokumente

    Name
    Leistungen und Leistungsbeiträge Alters- und Pflegeheime (XLSX, 22.67 kB) Download 0 Leistungen und Leistungsbeiträge Alters- und Pflegeheime
    Leistungen und Leistungsbeiträge Spitex Dienste mit kommunalem Leistungsauftrag (XLSX, 16.34 kB) Download 1 Leistungen und Leistungsbeiträge Spitex Dienste mit kommunalem Leistungsauftrag
    Leistungen und Leistungsbeiträge Spitex Dienste ohne kommunalen Leistungsauftrag (XLSX, 15.34 kB) Download 2 Leistungen und Leistungsbeiträge Spitex Dienste ohne kommunalen Leistungsauftrag
    Leistungen und Leistungsbeiträge zugelassene Pflegefachpersonen (XLSX, 15.32 kB) Download 3 Leistungen und Leistungsbeiträge zugelassene Pflegefachpersonen