Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Chur



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 

Kulturförderung

Geförderte Sparten


Unterstützt werden kulturelle Projekte aus den Sparten Musik, Theater, Tanz, Literatur und visuelle Kunst.

Ausschreibungen der Kulturfachstelle


Die Stadt Chur vergibt jährlich einen Literarischen Werkbeitrag sowie in unregelmässigen Abständen Stipendien für Atelieraufenthalte im Ausland.

Legale Graffitikunst für die Stadt Chur


Legale Graffitikunst wertet einen Raum durch ihre fröhliche und farbige Art auf und ermöglicht Jugendlichen, sich kreativ und künstlerisch auszudrücken. Die Stadt Chur stellt im Sommer 2014 mit vier Projekten verschiedene Wandflächen für legale Graffitikunst zur Verfügung.
Die Stadt Chur erarbeitete auf Anregung von Graffitikünstlerinnen und Graffitikünstlern ein Gesamtkonzept für Graffitikunst für den Sommer 2014.

Tonstudio im Jugi vu Khur


Die städtische Jugendarbeit stellt in ihren Räumlichkeiten ein Tonstudio zur Verfügung. Das Tonstudio funktioniert als Plattform für Projekte, welche das Ziel haben, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer musikalischen Tätigkeit zu fördern.

Gesuchseingabe


Anträge für finanzielle Unterstützung eines kulturellen Projektes werden von der Kulturfachstelle bearbeitet. Die formalen und inhaltlichen Kriterien sind einzuhalten.

Die Kulturförderung der Stadt Chur


Die städtische Kulturförderung hat insbesondere zum Ziel ein vielfältiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen in Chur zu gewährleisten sowie das kulturelle Schaffen von einheimischen Kunstschaffenden zu fördern.

Kulturstrategie


Das Departement 2 erarbeitete unter der Leitung der Kulturfachstelle gemeinsam mit der Kulturkommission den Entwurf einer Kulturstrategie für die Legislatur 2017-2020. Sie ist Orientierungsrahmen für eine zukunftsgerichtete Kulturpolitik und soll der Kulturförderung der Stadt eine Handlungsanweisung sein. Ziel ist eine transparente und klare kulturelle Ausrichtung, um die kulturellen Anliegen zu stärken und breit abzustützen. Die städtische Kulturstrategie soll Auskunft darüber geben, welchen Stellenwert die Kultur in unserer Stadt besitzt, welches kulturelle Leben sich die Stadt zukünftig wünscht, welche Ziele die Kulturförderung anstrebt und wie die öffentlichen Gelder eingesetzt werden sollen. Über den Departements-Entwurf der Kulturstrategie wird vor der materiellen Beurteilung durch den Stadtrat eine Vernehmlassung durchgeführt. Schriftliche Rückmeldungen werden bis zum 20. Februar 2017 angenommen.


Druck Version  PDF