Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Chur



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 

Häuser

Das Alte Gebäu vom Fontanapark aus gesehen, rechts die Kamintürmchen Altes Gebäu  Gebäude von 1727 an der Poststrasse
Das fünfstöckige Antistitium mit gelblicher Fassade ist Teil einer der ältesten Altstadt-Häuserreihen in Chur Antistitium  Mittelalterliches Haus an der Kirchgasse
Das Bischöfliche Schloss mit der Barockfassade und Löwenmasken als Türklopfer. Bischöfliches Schloss  Gebäude im Hofbezirk mit einzigartiger Stuckverzierung
Im Haus Buol, dem heutigen Rätischen Museum, wird die Geschichte Graubündens für Jung und Alt spannend und unterhaltend präsentiert. Haus Buol, Rätisches Museum  Herrenhaus an der Hofstrasse, Sitz des Rätischen Museums
Das Haus Reydt am Martinsplatz. Rechts von der Kirchgasse her gesehen. Haus Reydt  Gebäude von 1546 am Martinsplatz
Das üppig bemalte Haus Zschaler an der Oberen Gasse Haus Zschaler  Gebäude mit reich verzierter Fassade an der Oberen Gasse
 Der langgezogener Komplex mit verschieden hohen Gebäudeteilen. Rechts die Westfasade mit dem Turm der Kirche St. Martin. Marsöl  Neobarocker Bau mit Hotel und Restaurant
Stadtpalais, Sitz der Bündner Regierung am Regierungsplatz. Neues Gebäu  Barockes Stadtpalais an der Reichsgasse, Sitz der Bündner Regierung
Das markante Bürgerhaus zwischen der Kirche St. Martin und dem Aufgang zum Hof. Oberer Spaniöl  Repräsentatives Bürgerhaus aus dem 17. Jahrhundert
Das Rathaus an der oberen Poststrasse, das die Dachlandschaft der churer Altstadt unverkennbar dominiert. Rathaus  Spätmittelalterlicher Gebäudekomplex zwischen Reichsgasse und Poststrasse, alter Sitz der Stadtverwaltung
Das ehemalige Klostergebäude beherbergt heute Stadtpolizei, Schule und Trauzimmer. St. Nikolaikloster  Mittelalterliches Dominikanerkloster an der Nikolaigasse/Kornplatz (heute Schulhaus)
Das einstige Zunfthaus ist heute Sitz des Kulturveranstalters Klibühni. Im Sommer wird im Innehof mit Laube die Höflibeiz betrieben. Zunfthaus der Schneider  Spätmittelalterliches Zunftgebäude an der Kirchgasse
Das einstige Zunfthaus der Rebleute zählt zu den traditionellsten Gasthäusern in der Churer Altstadt. Zunfthaus zur Rebleuten  Spätmittelalterliches Zunftgebäude am Pfisterplatz (umfassender Umbau 1914-1916)

Druck Version  PDF