Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Chur



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 

News

Elektrofahrzeug für die Stadt Chur.

Beim Grün und Werkbetrieb der Stadt Chur hält die Elektromobilität Einzug

Wenn einzelne Fahrzeuge wegen des hohen Alters und der starken Beanspruchung in die Jahre kommen, müssen sie ersetzt werden. Nachhaltigkeit, Ökologie, Ökonomie und Ergonomie sind bei einer ersatzbedingten Neuanschaffung die jeweils massgebenden Kriterien. Deshalb wird das aufwendige Leeren der rund 450 Abfallbehälter in der Stadt Chur neu durch das Elektrofahrzeug MK2020 unterstützt.

Die aktuell drei Kubota-Traktoren haben sich beim Leeren der Abfallbehälter und vor allem im Winterdienst auf schmalen Trottoirs und bei engen Strassen bewährt. Da diese Fahrzeuge für die Abteilung Werkbetrieb des Grün und Werkbetrieb bis zu sieben Tage pro Woche im Einsatz stehen, weisen sie hohe Betriebsstunden, erheblichen Verschleiss und teure Unterhaltskosten auf. Gemäss Alter und Zustandsbericht ist der Bedarf für einen Ersatz zudem ausgewiesen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass es für das reine Leeren der Abfallbehälter (9 - 10 Monate) deutlich wirtschaftlichere Fahrzeuge als die Kubota-Traktoren gibt, nicht aber für den Winterdienst (2 - 3 Monate). Aufgrund dieser Ausgangslage wurde eine Lösung in Form eines Fahrzeugsharings geprüft und eine umfangreiche Evaluation mit allen in Frage kommenden Antriebsarten sowie den ökonomischen, ökologischen und betriebsspezifischen Vorgaben durchgeführt.

Gestützt auf das Ergebnis der Evaluation wurde das Submissionsverfahren durchgeführt. Dabei erwies sich das Elektrofahrzeug MK2020 als die wirtschaftlich günstigste und sehr umweltfreundliche Variante. Elektromobilität und Nachhaltigkeit sind auch für Stadtrat Tom Leibundgut, Vorsteher des Departements Bau Planung Umwelt, wichtig. ''Denn Elektromobilität richtig und am richtigen Ort eingesetzt, ist eine spürbare und sinnvolle Alternative zu Lärm und Luftverschmutzung'', so die Meinung von Leibundgut.

Seit kurzer Zeit ist das mit einem Lithium-Akku ausgestatte und natürlich sehr leise Fahrzeug nun im Einsatz. Es hat ein Ladevolumen für Müll von 3 m3 und ist dank Rechtsausstieg für den Chauffeur auch ergonomisch. Die Entleerung des Aufbaus ist sowohl im Werkhof als auch unterwegs in ein Kehrichtfahrzeug oder in einen Molok möglich, was die Effizienz steigert und die Kosten senkt.

Da das neue Elektrofahrzeug nur ausserhalb der Winterzeit, also während mindestens 9 - 10 Monaten pro Jahr eingesetzt wird, kann der Kubota-Traktor in dieser Zeitspanne weitgehend geschont werden. Dieser kommt nur noch für den Winterdienst, bei schneebedeckten Strassen und bei Bedarf für maximal 3 Monate pro Jahr zum Einsatz. Dieses Fahrzeugsharing führt nicht nur zu einer Verlängerung der Lebensdauer für den kleinen Traktor, sondern auch zu einer Halbierung der Betriebskosten pro Kilometer im Mischbetrieb. Der Stadtrat hat der Bestellung eines weiteren Elektrofahrzeuges auf der Basis dieses Fahrzeugsharings bereits zugestimmt.



Datum der Neuigkeit 9. Aug. 2018
Druck Version  PDF