Kopfzeile

Inhalt

  • Erster Corona-Fall in der Stadtverwaltung

    14. März 2020

    Stadtrat Patrik Degiacomi wurde positiv getestet.

    Gestern hat der Corona Führungsstab Chur über die Auswirkungen der vom Kanton verhängten Massnahmen auf die Stadt Chur informiert. Inzwischen ist in der Stadtverwaltung ein erster bestätigter Corona-Fall aufgetreten: Stadtrat Patrik Degiacomi wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er hat sich bereits bei den ersten Symptomen konsequent persönlich isoliert und dringend notwendige Sitzungen via Videokonferenz abgehalten. Er und seine Familie befinden sich in Quarantäne.

    Der Corona Führungsstab hat entschieden, seine Arbeit dennoch fortzusetzen, sich jedoch konsequent von anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung zu isolieren und innerhalb des Stabs räumliche Distanz zu wahren. Sitzungen werden auf das absolut Notwendige reduziert, via Videokonferenz oder telefonisch durchgeführt. Auf diese Weise kann der Corona Führungsstab seine Verantwortung weiterhin wahrnehmen und die verordneten Massnahmen umsetzen.

    Stadtrat Patrik Degiacomi hat aktuell keine besonderen gesundheitlichen Beschwerden, es geht ihm soweit gut. Er und seine Familie befinden sich gemäss ärztlichem Rat zu Hause in Quarantäne und halten die BAG-Empfehlungen strikte ein. Die gesamte Familie verlässt die Wohnung nicht mehr. Stadtrat Degiacomi nimmt im HomeOffice seine Funktion wahr.

    Abgesehen von einer leichten Reizung der Atemwege und einem anhaltenden Brennen der Lippen hatte Stadtrat Degiacomi keine Beschwerden. Er hielt sich auch nicht in einem als Risikoregion bekannten Gebiet auf. Nach ärztlicher Absprache wurde bei ihm dennoch am Donnerstagvormittag vorsorglich ein Test durchgeführt, weil es die Funktion als Stadtrat kaum erlaubt, gänzlich über längere Zeit auf persönliche Kontakt zu verzichten. Er erhielt das Testergebnis gestern Freitagabend gegen 19.15 Uhr.

    Gemäss Empfehlungen des BAG müssen nur im gleichen Haushalt lebende Personen sowie
    Intimkontakte über ein positives Testergebnis informiert werden. Stadtrat Degiacomi hat nach Bekanntwerden der Diagnose nicht nur das berufliche und persönliche Umfeld, sondern auch die Lehr- und Betreuungspersonen seiner Kinder informiert. Es ist ihm und dem Stadtrat ein
    grosses Anliegen, transparent und offen zu informieren.

    Bitte beachten Sie unseren Twitter-Account
    #CoronaStabChur