Kopfzeile

Inhalt

  • Solar Butterfly in Chur

    2. Juni 2022

    Seit dem 23. Mai ist der Solar Butterfly unterwegs auf seiner vierjährigen Reise um die Welt, mit der Mission auf Klimaprojekte und -pioniere aufmerksam zu machen. Am Dienstag, 7. Juni 2022, kann das aussergewöhnliche Fahrzeug auf dem Alexanderplatz in Chur bestaunt werden.

    Aufmerksamkeit für den Klimawandel
    Es ist ein einmaliges Konzept: Ein komplett autarkes Tiny House, dessen 80 m2 Solarzellen sich auf Knopfdruck ausbreiten – wie die Flügel eines Schmetterlings. Diese laden die Batterien des Elektroautos, das den Solar Butterfly täglich bis zu 300 km weit zieht.

    Das Projekt, respektive die Reise, wird in mehreren Etappen durchgeführt und startete am 23. Mai in Genf bei der UNO mit seiner 3-wöchigen Tour durch die Schweiz. Bei jedem Zwischenhalt sind die lokale Bevölkerung, Schulen und politische Entscheidungsträger/-innen dazu eingeladen, das spezielle Gefährt zu begutachten. In Chur macht der Solar Butterfly am Dienstag, 7. Juni 2022, um 13.00 Uhr auf dem Alexanderplatz Halt und wird von Regierungsrat Mario Cavigelli und Stadträtin Sandra Maissen offiziell empfangen. Bis 16.00 Uhr steht das Tiny House der Bevölkerung zur Besichtigung offen und will damit auf den Wert der Solarenergie aufmerksam machen. Auch mit dabei ist ein Klima-Wissensparcours, der Passanten und über 170 Schülerinnen und Schüler an das Thema der erneuerbaren Energien und des Klimaschutzes heranführen soll.

    Der Solarpionier dahinter
    Louis Palmer ist kein unbekannter Name. Vor 14 Jahren fuhr der Luzerner Solarpionier als erster Mensch mit einem solarbetriebenen Auto um die Erde. In diesem neuen Projekt fungiert Louis Palmer als Projektleiter und leitet die internationalen Crews an: «Die Welt ist voller Lösungen, die Arbeitsplätze schaffen und die Zukunft unserer Kinder sichern können und diese wollen wir mit dem Solar Butterfly besuchen!» Palmer wird auch in Chur vor Ort sein und den Solar Butterfly präsentieren.

    Energie und Klima auch für Chur wichtig
    Pionierleistung in Sachen Solarenergie kann auch die Stadt Chur aufweisen. Das Solarfaltdach der Abwasserreinigungsanlage (ARA) Chur war seinerzeit einmalig und wurde mit dem Innovationspreis «Médaille d'eau» ausgezeichnet. Mit dem Solarkraftwerk als Faltdach ist die Zugänglichkeit zu den Klärbecken weiterhin gewährleistet. «Innovative Klima- und Energieprojekte wie beispielsweise das Solarfaltdach der ARA oder die Windenergieanlage Oldis sind wertvoll und dienen als Vorbilder», so die zuständige Stadträtin Sandra Maissen. «Die Stadt verfügt über einen Energierichtplan und arbeitet systematisch an einem Masterplan Energie und Klima». Chur hat das Label Energiestadt und möchte dies nicht nur auf dem Papier sein.

    Datum:

    Dienstag, 7. Juni 2022

    Zeit:

    13.00 bis 16.00 Uhr

    Ort:

    Alexanderplatz, Chur

    Attraktionen:

    • Besichtigung Tiny House
    • Präsentation des Solar Butterflys durch Louis Palmer
    • Interview mit Klimapionier Gian Andri Diem, Solarfaltdach ARA, dhp technoloy AG, Zizers
    • Klima-Wissensparcours für alle
    • Youtube Postmedia
    • Follow @meetlarso, solarbutterfly.org
    Solar Butterfly
    Auf Social Media teilen