Kopfzeile

Inhalt

  • Ausstellung Special Olympics Team Switzerland

    3. Dezember 2021

    Athlet/-innen der Schweizer Delegation der World Winter Games Kazan 2022 wurden von Iouri Podladtchikov, Snowboard Olympiasieger und Fotograf, porträtiert und kunstvoll in Szene gesetzt. Daraus ist eine Ausstellung entstanden, die einen wichtigen Beitrag für eine inklusive Gesellschaft leistet. Sie ist bis zum 29. Dezember im Churer Rathaus zu sehen. Chur hat bereits mit der Austragung der National Games 2016 ein Zeichen für die Wertschätzung von Menschen mit Beeinträchtigung gesetzt. Nun will die Stadt gemeinsam mit den Gemeinden Arosa und Vaz/Obervaz (Lenzerheide) die sportlichen Wettkämpfe der Special Olympics World Games 2029 austragen.

    Während emotionalen Shootings hat Iouri Podladtchikov berührende Porträtbilder von Athlet/-innen des Team Switzerland geschaffen, welche die Schweiz im Januar 2023 an den World Winter Games in Russland vertreten. Ergänzt werden diese Porträts von Reportagebildern des Zürcher Fotografen Bruno Augsburger. Entstanden ist eine bewegende Ausstellung, die in den nächsten Jahren an verschiedenen Orten gezeigt wird. Sie bietet Menschen mit Beeinträchtigung eine Plattform, macht sie sichtbar und leistet einen Beitrag für die Inklusion, Akzeptanz und Gleichstellung dieser Sportler/-innen. Erstmals wird sie nun vom 3. bis 29. Dezember 2021 anlässlich des viertägigen Delegationscamps des Team Switzerland im Churer Rathaus gezeigt.

    Wertschätzung und Inklusion dank eines nachhaltigen Kunstprojekts
    Während Schweizer Spitzensportler/-innen an Olympischen oder Paralympischen Spielen allein durch ihre Teilnahme eine grosse Visibilität und den verdienten Respekt erhalten, kämpfen Athlet/-innen mit geistiger Beeinträchtigung, die an Special Olympics World Games teilnehmen, um Anerkennung und Wertschätzung. Weder medial noch gesellschaftlich werden die Leistungen dieser besonderen Sportler/-innen gebührend wahrgenommen oder gewürdigt. Special Olympics setzt sich dafür ein, dass sich diese Wahrnehmung nachhaltig verändert und dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigung nicht nur regelmässigen Zugang zu Sport- und Bewegungsangeboten haben, sondern auch dafür, dass sie Teil der Gesellschaft sind und am öffentlichen Leben partizipieren können.

    Vor diesem Hintergrund ist nun dieses Kunstprojekt entstanden, das die Athlet/-innen des Teams Switzerland Kazan 2022 mit hochwertigen Bildern in Szene setzt. Die beiden renommierten Künstler Iouri Podladtchikov und Bruno Augsburger haben die Teammitglieder der Special Olympics Switzerland Delegation Kazan 2022 in aufwendigen Shootings fotografiert. Unter der Gesamtleitung des Zürcher Designstudios Studio Voile wurden eindrückliche Porträts sowie Reportagebilder produziert.

    Chur macht Inklusion und Sport erlebbar
    Seit der Austragung der National Winter Games im März 2016 ist die Stadt Chur für Special Olympics Switzerland eine wichtige Partnerin. Die gemeinsame Mission, die World Winter Games 2029 in der Region durchzuführen, ist weit fortgeschritten. Dass die Fotoausstellung von Iouri Podladtchikov erstmals in Chur gezeigt wird, ist ein Zeichen der Wertschätzung und wird helfen, die Menschen der Region für Sportler/-innen mit geistiger Beeinträchtigung und das Thema Inklusion zu begeistern. Am 13. Februar 2022 wird die Churer Bevölkerung über dieses grossartige Projekt abstimmen, nachdem der Entscheid im Churer Gemeinderat bereits einstimmig ausgefallen ist.

    Die Ausstellung dauert vom 3. bis 29. Dezember 2021 und ist im Rathaus in Chur (Foyer im ersten Stock, Eingang Poststrasse 33) zu sehen.

    Öffnungszeiten Rathaus:
    Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 und 13:30 bis 18:00 uhr
    24./25./26. Dezember geschlossen
    27. bis 30. Dezember normale Öffnungszeiten

    World Games Switzerland 2029
    Im Juni 2021 hat die Schweiz den Zuschlag erhalten, die Special Olympics World Winter Games 2029 durchzuführen. Der weltweit grösste sportlich-humanitäre Anlass dauert zwölf Tage und wird 3'600 Teilnehmende aus über 100 Nationen für sportliche Wettkämpfe in 9 Disziplinen zusammenbringen und die Schweiz nachhaltig verändern. Die Weltwinterspiele sind jedoch viel mehr als Sport. Sie werben für eine inklusive Gesellschaft, in der alle Menschen ohne Diskriminierung zusammenleben und sie leisten einen wichtigen Beitrag dazu, die UN-Behindertenrechtskonvention hierzulande umzusetzen. Die Vergabe steht noch unter dem Vorbehalt der Finanzierungsgarantien durch die öffentliche Hand.

    Klicken Sie hier für eine Auswahl an Fotos von der Vernissage vom 3. Dezember 2021 

    Iouri an Ausstellung

     

    Special Olympics

    Auf Social Media teilen