Kopfzeile

Inhalt

  • Ausstellung «Dia Patschifiga» in der Stadtgalerie

    27. Mai 2021

    «Dia Patschifiga» heisst der Verein einer Gruppe patschifiger Churer und Churerinnen, die Kunst, Kultur und Geselligkeit pflegen. Zum Anlass des zehnjährigen Vereinsjubiläums stellen einige Mitglieder vom 2. bis 16. Juni 2021 die Ergebnisse ihrer Hobbys in der Churer Stadtgalerie aus.

    Vor zehn Jahren entstand der Verein «Dia Patschifiga» aus dem Bedürfnis heraus, zuvor informellen Treffen verschiedenster Menschen Strukturen und auch einen Namen zu geben. Das Adjektiv «patschifig» ist so etwas wie ein Bündner oder gar Churer Schibboleth, ein Kennwort, an dem auswärtige Bündner*innen erkannt und mit dem diese auch gern charakterisiert werden. Es bedeutet «friedlich, still, ruhig, behäbig, gelassen», auch «langsam, gemütlich, unaufgeregt». Das Wort «patschifig» ist eine Ableitung vom lateinischen pax «Frieden» beziehungsweise vom italienischen «pace».

    In der Ausstellung zum zehnjährigen Jubiläum sind Werke folgender Vereinsmitglieder zu sehen: Daniela Coray zeigt eine Powerpoint Präsentation, Andreas Crottogini, Gian Frigg und Eckhard Lahl stellen Bilder aus, Katharina Möhl zeigt ein Werk rund ums Klöppeln, Lina Ritter Bilder und Geschichten, Rebekka Schmid Kunsthandwerk und Hanne Stalder Stickkunst.
     

    Vernissage: Mittwoch 2. Juni um 17 Uhr

    Info-Box

    Öffnungszeiten der Stadtgalerie vom 3. – 16. Juni 2021:

    Mo – Fr 14 – 18 Uhr

    Sa - So 10 – 18 Uhr